Neuigkeiten von E.I.C.H.E. e.V.

Letzte Nachrichten und aktuelle Infos



Bild "News Module:Ausstellung.jpg"

2014

Symposium für einen Vorkämpfer


Mit einem Symposium gedachten am 26. April 2014 die Hermann-Scheer-Stiftung und E.I.C.H.E. e.V. im Zentrum für erneuerbare Energien Hermann Scheer in Eberswalde dem Vorkämpfer für ein solares Zeitalter Dr. Hermann Scheer. Er wäre am 29. April 70 Jahre alt geworden.

In einem Grußwort an die Teilnehmer des Symposiums erinnerten der Vorstand der Hermann-Scheer-Stiftung Frau Dr. Nina Scheer, MdB, und der Vorsitzende des E.I.C.H.E. e.V. Herr Lothar Krüger an die große Lebensleistung Scheers, politisch den Weg in eine solare und damit friedliche Zukunft der Menschheit international bereitet zu haben. Dabei könne und müsse sein letztes Buch „Der energethische Imperativ“ weiterhin Leitfaden für alle die Akteure sein, die für den endgültigen Durchbruch der erneuerbaren Energien kämpfen, weg von fossil-atomaren Technologien der Energieerzeugung.

Die „Energiewende in Länderpartnerschaft“ betrachteten anschließend die Landräte des Landkreises Barnim, Herr Bodo Ihrke,  und des Landkreises Koszalin (Polen), Herr Roman Szewczyk. Landrat Ihrke bilanzierte, dass Bereits 85 % der im Barnim verbrauchten Strommenge mittels erneuerbarer Stromerzeugungsanlagen gedeckt werden und dass es mit einem polnischen Unternehmen eine enge Zusammenarbeit bei der Entwicklung und beim Einsatz von Oberleitungs-Hybrid-Bussen für den öffentlichen Personennahverkehr der Kreisstadt Eberswalde gebe.
Koszalin wolle von den Erfahrungen des Barnim bei der Umsetzung der Energiewende profitieren und schlug dazu eine enge deutsch-polnische Zusammenarbeit bei der Gewinnung und Ausbildung von Fachkräften vor. Zudem berichtet Landrat Szewczyk, das Bevölkerung und Abgeordnete seiner Region sich gegen die Errichtung von Atomkraftwerken in Polen ausgesprochen haben und verwies auf das enorme Windkraftpotenzial, welches sein Landkreis an der Ostsee habe.

Im Podium diskutierten Jörg Müller, Vorstandsvorsitzender der ENERTRAG AG, Dr. Harry Lehmann, Umweltbundesamt, und Michael Müller, Bundesvorsitzender der Naturfreunde Deutschlands, mit den Teilnehmern des Symposiums. Einig war man sich in der Forderung nach einem Fortbestand des EEG als wirksamstes Instrument zur schnellen Umstellung der fossil-atomaren Energieerzeugung auf die Erneuerbare. Und schnell müsse es im besonderen Hinblick auf den Klimaschutz gehen. Dazu sei es auch notwendig, dass sich die zahllosen Akteure, die sich bereits für die Nutzung erneuerbarer Energien einsetzten enger zusammenschließen, um erfolgreich Widerstände und Hemmnisse überwinden zu können. Ganz im Sinne Hermann Scheers werden die Teilnehmer des Symposiums mit eigenen Initiativen zur Nutzung erneuerbarer Energien nicht warten, bis andere zum Mitgehen bereit sind.

Das Symposium in der Bildergalerie.

Bild "News Module:2014-symposium.jpg"

Viel Trubel auf dem Energie Campus ERNEUER:BAR


Die Sonne lachte von der ersten bis zur letzten Minute und begleitete am 8. März die rund 400 Besucher durch den ersten Familientag Erneuerbare Energien.

Rund um das vor einem Jahr eröffnete neue Zentrum für erneuerbare Energien Hermann Scheer präsentierten sich den Besuchern über 30 Aussteller aus dem Bereich der erneuerbaren Energietechnik.

In der Zeit von 11:00 bis 17:00 Uhr nahmen die Besucher die vielfältigen Angebote auf dem Energie Campus wahr, informierten sich bei einem der zahlreichen Aussteller über die neueste Heizungstechnologie, probierten sich auf dem Segway-Parcours oder ließen sich von einer Fahrt mit dem Elektroauto begeistern. Während die Kinder eine Nisthilfe für die Meisen im heimischen Garten bauten, konnten sich die Eltern in der Oberförsterei einmal die hochmoderne Waldbrandzentrale anschauen oder ein Lastenrad Probe fahren.

Alle vier Institutionen am Energie Campus öffneten für die großen und kleinen Besucher ihre Pforten: das Wald-Solar-Heim, das Zentrum für erneuerbare Energien Hermann Scheer, die Barnimer Energiegesellschaft mbH und die Oberförsterei Eberswalde.

Der nächste Familientag am 25. April 2015 ist bereits in Planung.

Der 1. Familientag in der Bildergalerie.

Bild "News Module:Familientag.jpg"

Lesen Sie alle Nachrichten von E.I.C.H.E. : Besuchen Sie das Nachrichtenarchiv